Interkulturelle Beratung - Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Was ist ein interkulturelles Problem?

Ein interkulturelles Problem ist dann vorhanden, wenn die Interaktion zweier Partner aufgrund der Unterschiede in ihren kulturellen Normen, Einstellungen und Gewohnheiten unbefriedigend oder konfliktär verläuft, z.B. wenn Studenten aus Kulturen mit hohem Respekt für Lehrende sich vor ihren Dozenten in acht nehmen und entsprechend wenig melden - und dann von Letzteren als "passiv" oder "desinteressiert" eingestuft werden. Dieses Beispiel lässt sich gut mit den Unterschieden in kulturell verankerten Einstellungen zu Macht und Hierarchie erklären; es kann deutschen Dozenten zu der Einsicht verhelfen, dass die vermeintliche Passivität einiger ihrer ausländischen Studierenden eigentlich als Respekt und Achtung gemeint ist. Die meisten Unterschiede in Lern- und Lehrstilen sind ebenfalls kulturell verankert.